Konkretes Integrationsprogramm statt Verfassungsmurks

Die CSU-Pläne einer Verfassungsänderung kommentiert Landesvorsitzender Eike Hallitzky:

„Die bayerische Verfassung ist neben dem Grundgesetz Fundament unserer offenen Gesellschaft und benennt bereits alle wichtigen Grundsätze und Regeln für unser Zusammenleben. Es ist völlig überflüssig, dass die CSU aus reinem Symbolpopulismus an unserer Verfassung rummurkst.

Stattdessen sollte die schwarze Staatsregierung endlich mit konkreten Integrationsmaßnahmen in die Gänge kommen. Dazu zählen Sprachkurse für alle Asylsuchenden von Beginn an, flächendeckende Integrationskurse und eine Abschaffung von Arbeitsverboten. Wenn es die CSU mit der Integration ernst meint, muss sie hier ansetzen!“