Das Wimbachtal im Nationalpark Berchtesgaden

Angriff auf den Artenschutz

Ludwig Hartmann, grüner Spitzenkandidat für die Landtagswahl 2018Der grüne Spitzenkandidat Ludwig Hartmann kommentiert das von Ministerpräsident Söder in seiner Regierungserklärung angekündigte Aus für einen 3. Nationalpark in Bayern:

„Söder hat heute die große Keule gegen den Naturschutz geschwungen. Getroffen hat er damit zwei Drittel der Menschen in Bayern, die sich einen dritten Nationalpark wünschen.“

Vor einem halben Jahrhundert wurde Deutschlands erster Nationalpark im Bayerischen Wald ins Leben gerufen. Vor genau 40 Jahren der Nationalpark Berchtesgaden.

Hartmann: „Beide Nationalparks sind Juwele des Natur- und Artenschutzes und des sanften Tourismus.“ Der Bayerische Wald ist Heimat für mehr als 14.000 heimische Arten, etliche kommen nur noch dort vor. Im Nationalpark Berchtesgaden konnten kürzlich über 600 Nachtfalterarten nachgewiesen werden – 160 von ihnen stehen auf der roten Liste.

Hartmann: „Unsere Nationalparks sind die Hotspots der Artenvielfalt. Die Ausweisung des lang ersehnten dritten Nationalparks wäre eine richtige Antwort auf das Artensterben gewesen. Es ist ein Angriff auf den Artenschutz, dass Söder diesen dritten Nationalpark jetzt in die Tonne getreten hat.“