Lizenz: Foto: photögraphy.com / photocase.com
Foto: photögraphy.com / photocase.com

Bildung

Wir Grüne wollen eine Schule, die den Kindern Mut macht statt Druck. Kinder sind neugierig und wollen etwas leisten. Wir wollen jedem einzelnen Kind gerecht werden und es nach seinen individuellen Talenten fördern. Gemeinsam, Hand in Hand, geht das besser als in einer Ellbogen-Schule, in der jeder nur auf sich schaut.

Das wollen wir konkret:

  • Flächendeckender Ausbau echter, gebundener Ganztagsschulen, bei denen sich Lern- und Erholungsphasen über den Tag verteilen
  • Beim Übertritt nach der Grundschule sollen die Eltern mit entscheiden, auf welche Schule ihr Kind künftig geht
  • Die Gemeinden sollen das Recht bekommen, vor Ort Gemeinschaftsschulen, an denen die Kinder länger gemeinsam lernen, einzurichten. Damit bleiben mehr Schulen in der Fläche erhalten, die wegen sinkender Schülerzahlen sonst schließen müssten.
  • Kinder mit Behinderungen aus den Sondereinrichtungen herausholen und in die Regelschulen aufnehmen.

Mehr zum Thema grüner Bildungspolitik in Bayern gibt es auch auf der Homepage der grünen Landtagsfraktion.

Beiträge aus der Landtagsfraktion

Mehr Demokratie an Bayerns Hochschulen!

Bayern ist das letzte Bundesland ohne Verfasste Studierendenschaft (VS). Seit langem kämpfen auch wir Landtags-Grünen um ihre Wiedereinführung. Denn für Demokratie an unseren Hochschulen ist eine Selbstverwaltung der Studierenden unverzichtbar. Wir haben uns deshalb immer wieder mit Initiativen für Studierendenschaften stark gemacht, und Mitbestimmung an vielen Stellen des akademischen Lebens gefordert. mehr

Alle Schularten gleich behandeln

München (25.4.2017/hla). „Während den bayerischen Gymnasien der Tisch im Zuge der Abkehr vom G8 reich gedeckt wird, müssen sich die anderen Schulen mit Brosamen begnügen.“ Thomas Gehring, bildungspolitischer Sprecher der Landtags-Grünen, sieht bei dem am Dienstag im CSU-Kabinett verabschiedeten Bildungspaket eine schwere Schieflage zuungunsten von Real-, Mittel- und Berufsschulen. Diese sind seit Jahren unterfinanziert. Berufsschulen und Realschulen kämpfen mit zu großen Klassen, die mobilen Reserven für Grund- und Mittelschulen gehen jährlich in die Knie. mehr

Schlüssige Planungen statt weiteren Schnellschuss

Verena Osgyan: Neuer Hochschulstandort für FAU Nürnberg-Erlangen und TH Nürnberg darf nicht wieder an Dilettantismus scheitern  mehr

Mehr Demokratie für Bayerns Hochschulen!

Die Verfasste Studierendenschaft ist eine Organisation der studentischen Selbstverwaltung als Teilkörperschaft des Öffentlichen Rechts, vergleichbar mit den Industrie- und Handelskammern. Studentinnen und Studenten haben hier die Möglichkeit, sich demokratisch und eigenverantwortlich zu organisieren. Immer wieder stoßen Studierende bisher an Grenzen, wenn es beispielsweise um Semestertickets oder Sozialberatungen geht. mehr