Start des Volksbegehrens gegen Flächenverbrauch

Es ist soweit! Am Freitag, 8. September 2017, starten Bündnis 90/Die Grünen Bayern, ÖDP Bayern und die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) in Bayern das Volksbegehren „Damit Bayern Heimat bleibt: Betonflut eindämmen“. Ziel ist es, dem maßlosen Flächenverbrauch Grenzen zu setzen, damit Bayern sein Gesicht nicht verliert. Denn jeden Tag verschwinden in Bayern 13 Hektar Land unter Asphalt und Beton. Das entspricht im Jahr einer Fläche so groß wie der Ammersee. Mit dem Volksbegehren soll der Flächenverbrauch per Gesetz auf maximal fünf Hektar pro Tag begrenzt werden.

Mit einer Auftaktaktion im Luitpoldpark startet das Bündnis offiziell am Freitag die Unterschriftensammlung für das Volksbegehren. Dazu laden wir Sie herzlich ein:

Datum: Freitag, 8. September
Uhrzeit: 11:00 Uhr
Ort: Luitpoldpark, Eingang Karl-Theodor-Straße, Wiese hinter dem Obelisk (Parken ist auf der Karl-Theodor-Straße möglich)

Vor Ort sind die Vertreterinnen und Vertreter des Bündnisses:

  • Ludwig Hartmann (Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen Bayern)
  • Klaus Mrasek (Landesvorsitzender ÖDP Bayern)
  • Josef Schmid (Vorsitzender AbL Bayern)
  • Sigi Hagl (Landesvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen Bayern)

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.