Die Welt mahnt Bayern: Klimaschutz jetzt!

Eine Stunde lang – von 20:30 bis 21:30 Uhr – erlöschen Samstagabend weltweit an zahlreichen Sehenswürdigkeiten, öffentlichen Gebäuden und Privathäusern die Lichter: Mit der „Earth Hour“ machen Natur- und Umweltschützer auf die Dramatik des Klimaschutzes aufmerksam. Hierzu erklärt der Landesvorsitzende der bayerischen Grünen, Eike Hallitzky:

Die Welt mahnt Bayern: Klimaschutz jetzt! Die „Earth Hour“ erinnert weltweit daran, wie dringlich eine längst überfällige, konsequente Politik gegen die zunehmende Überhitzung unseres Planeten ist. Mit der Aktion zeigen die Menschen auch in Bayern deutlich, dass sie von der Landes- und Bundespolitik zu Recht mehr Engagement und Ernsthaftigkeit für den Schutz unseres Klimas erwarten.

Wir bayerische Grünen haben einen klaren Plan, mit dem wir bis zum Jahr 2030 den kompletten Stromverbrauch in Bayern auf sichere und saubere Energie umstellen können. Technisch ist das kein Problem, es ist eine Frage des politischen Willens. Deshalb machen wir uns unter anderem stark für eine Abschaffung der unsinnigen 10H-Regelung, die faktisch den Neubau von Windrädern komplett verhindert. Außerdem fordern wir einen klaren Vorrang für dezentrale Stromerzeugung und mehr Energie in Bürgerhand. Wir wollen Bayern vom Bremser zum Vorreiter in der Klimapolitik machen.