Katharina Schulze beim Europa-Büro der Stadt Augsburg

Vor exakt 68 Jahren wurde der Grundstein der heutigen Europäischen Union gelegt: Mit der Schuman-Erklärung einigten sich die Regierungen einiger europäischer Länder darauf, ihre Kohle-und Stahlproduktion zusammenzulegen. Um an diesen historischen Tag zu erinnern, besuchte unsere Spitzenkandidatin Katharina Schulze das Europa-Büro der Stadt Augsburg.

Sie erhielt einen Einblick in die vielfältige und interessante Arbeit eines Europa-Büros. Das Büro organisiert derzeit die Europawoche, zu der Interessierte sich bei 110 Veranstaltungen über Europa und die EU informieren können. Denn häufig gerät in Vergessenheit, wie gut Europa für uns ist: Vom Reisen ohne Reisepass über Schüleraustausche und ein friedliches Miteinander bis hin zu Handelsabkommen verdanken wir Europa ziemlich viel. Der Zusammenschluss zwischen den europäischen Staaten ist längst viel mehr als nur ein Vertrag auf dem Papier.

Katharina half heute, Infopakete über die EU für Schulen zu packen und unterstützte das Büro bei einer Lesung, die im Rahmen der Europawoche stattfand und Kindern die Vorteile der EU erklärte. Fazit des Tages: Kommunale Büros leisten einen bedeutenden Beitrag, um den Bürgerinnen und Bürgern Europa näher zu bringen.

 

Hier findet ihr ein paar Eindrücke von Katharinas Einsatz: