#Greens2017

Alle vier Jahre treffen sich die Europäischen Grünen zu einem großen Kongress. Wir bayerische Grüne konnten sieben Leute in die deutsche Delegation entsenden. Der Kongress hat u.a. Stellung zur Situation in Syrien und der Ukraine genommen, sich für einen besseren Ausbau des transeuropäischen Schienenverkehrs ausgesprochen und einen europäischen Atomaussteig gefordert.  

Die Beschlüsse findet ihr hier.

Neben politischen Inhalten stand sehr der konkrete internationale Austausch und das Netzwerken im Vordergrund: Wie läuft Haustürwahlkampf in Südengland ab? Wie nutzen die Niederländischen Grünen Social Media? Was sind die Vorteile eines Modells der Parteienfinanzierung wie in Deutschland für kleinere Parteien wie die Grünen?

Parallel zum Kongress der Europäischen Grünen trafen sich auch die Global Greens in Liverpool und wir konnten in vielen Workshops und in den Pausen mit Grünen aus der ganzen Welt ins Gespräch kommen – es gibt tatsächlich weltweit auf alle Kontinente verteilt fast 90 Grüne Parteien.

Für uns wurde auf der Konferenz greifbar: Die Grünen sind eine weltweite Bewegung und ein großes Netzwerk mit einer gemeinsamen Vision. Wir glauben an eine Gesellschaft, die Vielfalt respektiert, sich für Frieden und Demokratie und die Rechte kommender Generationen einsetzt und auf eine starke Zivilgesellschaft baut. Auf der ganzen Welt setzen sich Grüne gegen Erderhitzung und Umweltzerstörung und für Erneuerbare Energien und den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen ein.  Was auch auffiel: Dort, wo Grüne Mandate haben, wo Grüne an Regierungen beteiligt sind, sind wir unseren Zielen schon näher. Ganz klar: Grün macht einen Unterschied!