Grün wirkt – für gute Luft und mehr Lebensqualität!

In Würzburg erhielt am Sonntag, 2. Juli, der Bürgerentscheid 2 „Grüner Platz am Theater“ rund 60 Prozent der Stimmen. Damit wird es auf dem Kardinal-Faulhaber-Platz in der Stadtmitte keine Tiefgarage sondern einen Park geben. Den Ausgang des Bürgerentscheids kommentiert der Landesvorsitzende der bayerischen Grünen, Eike Hallitzky:

Ich gratuliere dem Grünen Stadtrat Patrick Friedl, der das Bürgerbegehren angestoßen hat, zu diesem starken Ergebnis. Es ist ein deutliches Zeichen, dass die Bürger die Überhitzung im Würzburger Talkessel nicht länger hinnehmen wollen und sie Klimaschutz in ihrer Stadt ernst nehmen.

In ganz Bayern kämpfen immer mehr Menschen für ein besseres Stadtklima und saubere Luft – wir Grüne unterstützen diese Bestrebungen vor Ort maßgeblich.

Klimaschutz und Klimaanpassung müssen bei den städtischen Planungen endlich Vorrang genießen. Gleichzeitig bedarf es eines Wandels in der Verkehrspolitik: Wir Grüne fordern in ganz Bayern einen zügigen Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs und des Radverkehrsnetzes. Wir wollen die Zukunft unserer Städte menschengerecht und nicht autogerecht!