Grüne streben bis Ende 2017 9.000 Mitglieder an

Die Grünen Bayern haben Mitte Februar so viele Mitglieder wie nie zuvor! Zum Ende des Jahres 2016 lag der Mitgliederstand bei 8.555, Mitte Februar sind es bereits über 8.600 Mitglieder, deutlich mehr als der bisherige Mitgliederrekord aus dem Jahre 2014.

Dazu erklärt der Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Bayern, Eike Hallitzky:

„Bereits im letzten Jahr hatten viele neue Mitglieder den Weg zu den Grünen gefunden. Dieses Wachstum setzt sich in diesem Jahr beschleunigt fort. In den vergangenen Wochen konnten wir außergewöhnlich viele Eintritte und Meldungen von Interessentinnen und Interessenten verzeichnen. Deshalb haben wir uns als Ziel gesetzt, dieses Jahr die Schallmauer von 9.000 Mitgliedern zu durchbrechen. Besonders stolz sind wir, dass wir mit einem Frauenanteil von 41 Prozent weit vor den politischen Konkurrenten liegen.

Die drei wichtigsten Gründe für die Attraktivität der Grünen liegen auf der Hand:

  1. Die grüne Urwahl hat viele Menschen überzeugt, in unsere Partei einzutreten: Bei uns wird Mitbestimmung und Beteiligung gelebt, werden Spitzenkandidaten nicht in Hinterzimmerrunden ausgekungelt.
  2. Dazu hat auch der Aufstieg von AfD und Trump dazu geführt, dass sich verantwortlich denkende Menschen in unserer Einstellung „klare Kante gegen Populismus“ wiederfinden, hier mitmachen wollen.
  3. Und drittens stehen wir bayerische Grüne für den Schutz des Kimas, für eine giftfreie Landwirtschaft und für eine Ende der zügellosen Zubetonierung unserer Landschaft. Das kommt bei den Leuten an – ebenso wie unsere Geschlossenheit rund um unsere energiegeladene junge Fraktionsspitze mit Katharina Schulze und Ludwig Hartmann.

Jetzt gilt es, unsere Mitglieder in den anstehenden Bundestagswahlkampf einzubinden, denn Demokratie lebt vom Mitmachen. Mit so vielen MitstreiterInnen wie nie zuvor wollen wir in diesem Jahr so viel Zuspruch bei den Wählerinnen und Wählern gewinnen wie nie zuvor.“