Gundremmingen endlich abschalten!

Laut einer aktuellen Umfrage des Emnid-Instituts schließen sich 52 Prozent der Menschen in Bayern der Forderung der bayerischen Grünen an: Die beiden Reaktoren B und C des Atomkraftwerks Gundremmingen sind aus Sicherheitsgründen unverzüglich abzuschalten. Hierzu erklärt der Landesvorsitzende der bayerischen Grünen, Eike Hallitzky:

Die Reaktoren B und C des Atomkraftwerks Gundremmingen stellen das größte atomare Risiko in Deutschland dar. Bei starken Erschütterungen wie Erdbeben, Explosionen, Flugzeugabstürzen oder Terrorangriffen ist die Gefahr einer Kernschmelze enorm, denn beide Blöcke verfügen nur über zwei statt der vorgeschriebenen drei vollwertigen Not- und Nachkühlsysteme.

Wir Grüne fordern die Staatsregierung zum längst überfälligen Handeln auch gegen den Willen des Betreiberkonzerns auf. Der beste Weg ist eine Bundesratsinitiative zur Änderung des Atomgesetzes. Damit kann die Restlaufzeit verringert oder die Möglichkeit der Strommengen-Übertragung abgeschafft werden. Die Staatsregierung muss es nur wollen!

Den Beschluss „Wer B sagt muss auch C sagen: Beide Blöcke des AKW Gundremmingen müssen unverzüglich vom Netz!“ vom Kleinen Parteitag 2017 in Nürnberg finden Sie hier.