Jede vierte Rentnerin von Armut bedroht

Jede vierte Rentnerin in Bayern ist von Armut bedroht. Frauen, die 2015 in Bayern in Rente gegangen sind, bekommen durchschnittlich 616 Euro im Monat. Männer hingegen erhalten im Schnitt 1.049 Euro. Damit müssen in Bayern 71% der Neu-Rentnerinnen von unter 800 Euro pro Monat leben – im Vergleich zu nur 28% der Männer.

Hierzu erklärt die Landesvorsitzende der bayerischen Grünen, Sigi Hagl:

Die Zahlen belegen, wie dramatisch und existenzbedrohend die wirtschaftliche Situation für ältere Frauen in Bayern ist. Eine Frau, die ihr Leben lang ihren Beitrag zu unserer Gesellschaft geleistet hat – egal, ob in Form von Kindererziehung, Erwerbstätigkeit oder Pflegearbeit – muss heutzutage damit rechnen, aufs Sozialamt gehen zu müssen, um im Alter einigermaßen über die Runden zu kommen. Das ist eine Schande für uns alle. Wir Grüne fordern eine Garantierente, eine funktionierende Anrechnung von Erziehungs- und Pflegezeiten und eine Reform der geringfügigen Beschäftigungen.