Jetzt für ein neunjähriges Gymnasium entscheiden!

Bayerns Grüne fordern die sofortige Weichenstellung für ein G9neu, damit zum Schuljahr 2017/18 Klarheit herrscht über den weiteren Weg der Umsetzung. Am 15. März starteten sie hierfür eine Online-Petition. Zur Initiative erklärt der bildungspolitische Sprecher der Grünen im Landtag, Thomas Gehring, MdL:

„Die CSU-Selbstblockade kostet nicht nur wertvolle Zeit, sie verhindert auch die notwendige Entwicklung eines nachhaltigen und reformierten Gymnasialkonzeptes G9neu für Bayern. Es bedarf dringend inhaltlicher Weiterentwicklungen wie die Ausweitung der Sozialkunde, die Profilbildung in der Oberstufe und das Lernen im digitalen Zeitalter.

Wir Grüne fordern die Staatsregierung zu einer klaren Aussage über die Zukunft des bayerischen Gymnasiums auf. Schülerinnen und Schüler, deren Eltern, die Schulen und die Kommunen brauchen endlich Planungssicherheit!“

Der Landesvorsitzende der bayerischen Grünen, Eike Hallitzky, ergänzt:

„Die Mehrheit der Eltern, Schülerinnen und Schüler empfindet nach wie vor das achtjährige Gymnasium als Belastung, weil es kreatives und selbstständiges Lernen erschwert und zu wenig Raum zur Persönlichkeitsentwicklung bietet. Die Schülerinnen und Schüler brauchen mehr Zeit zum Vertiefen des Stoffes, zum Überdenken und Anwenden des Gelernten. Die Schule muss mehr Möglichkeiten schaffen für die Persönlichkeitsbildung, für soziales Lernen und die politische Bildung.

Der bei G8 deutlich verdichtete Schulalltag, das bloße Aneignen und Abfragen von Fachwissen und insbesondere die Formen der Notengebung bieten zu wenig Gelegenheit, schulische und außerschulische Erfahrungen zu machen, die nicht allein anhand der Anforderungen des Noten- und Punktesystems definiert werden.“

Die Online-Petition finden Sie unter folgendem Link.

Ein druckfähiges Bild von Thomas Gehring, MdL und Eike Hallitzky können Sie hier herunterladen.