Rasanter Mitgliederzuwachs bei bayerischen Grünen

Entgegen des allgemeinen Mitgliederschwunds verzeichnen die bayerischen Grünen in diesem Jahr einen steten Zuwachs. Am 23. November zählten sie rund 8.500 Mitglieder. Allein seit dem 1. November traten circa 150 bayerische Bürgerinnen und Bürger den Grünen bei – ein Zuwachs von fast zwei Prozent in nur drei Wochen. Den positiven langfristigen Trend verstärken die grüne Urwahl und die Wahl Donald Trumps, wie die Landesvorsitzenden Sigi Hagl und Eike Hallitzky mitteilen.

Insbesondere seit der Wahl Donald Trumps zum 45. US-Präsidenten wächst die Mitgliederzahl stark. Sigi Hagl:

Das Ergebnis der US-Wahl mobilisiert viele Menschen. Sie möchten sich für den Umweltschutz, für ein menschliches Miteinander und eine solidarische Gemeinschaft engagieren und wissen, dass hierfür Grün die einzige Alternative ist. Gemeinsam zeigen wir klare Kante gegen Populismus.

Für viele Menschen ist zudem die Urwahl Auslöser, um den Grünen beizutreten, wie Eike Hallitzky erläutert:

Die Grünen kungeln keine Spitzenkandidaten in Hinterzimmerrunden aus. Bei uns entscheiden die Mitglieder, wer die Grünen nächstes Jahr in den Bundestagswahlkampf führt. Als einzige Partei leben wir Mitbestimmung und Beteiligung.