Selbstbestimmung, Hasskriminalität, Dritte Option

Schwangerschaft, Selbstbestimmung und der §219a StGB

Die Verurteilung der Ärztin Kristina Hänel, die auf ihrer Website über Schwangerschaftsabbrüche informiert, hat eine Welle der Empörung und der Solidarität ausgelöst. Ulle Schauws, MdB, erklärte zum Beginn der Gerichtsverhandlung in Gießen: „Wir alle stehen hier für das Grundrecht von Frauen auf Autonomie. Für uns ist klar: Der Schutz der sexuellen Selbstbestimmung muss ohne Wenn und Aber gelten“. Führende Grüne Feministinnen erklären ihre Solidarität in einem Brief an die Unterzeichner*innen der Petition „Informationsrecht für Frauen zum Schwangerschaftsabbruch“. Und im Blog Grün ist Lila kommt Kristina Hänel in einem Interview selbst zu Wort: Ich hoffe auf die Politik.

Frauenfeindliche Gewalt ist Hasskriminalität

Mit dem neuen Projekt #wirzählen will Katharina Schulze, MdL zusammen mit Penelope Kemekenidou darauf hinwirken, dass Gewalt gegen Frauen* als Kategorie der politisch motivierten Straftaten in die Polizeistatistik aufgenommen wird. Hier ist der Antrag, den die grüne Landtagsfraktion dazu eingereicht hat: Frauenfeindlich motivierte Kriminalität erfassen und bekämpfen.
Und im Mission Statement des neuen Projekts Gender Equality Media von Penelope Kemekenidouheißt es: „Sexistische Berichterstattung in den Medien ist Gewalt in Worten. Studien belegen den engen Zusammenhang zwischen sexistischer Berichterstattung und Gewalt gegen Frauen, trans* und inter* Menschen und Queers – dagegen kämpfen wir!“

Gender: Dritte Option und die Folgen

Den Beschluss des Bundesverfassungsgerichts, dass die Regierung eine dritte Option neben „männlich“ und „weiblich“ im Personenstandsrecht ermöglichen oder die Registrierung ganz streichen muss, analysieren Leo Yannick Wild und Dr. Ulrike Klöppel in ihren Beiträgen Trans*Inter*Queer: Bahnbrechender Entschluss des Bundesverfassungsgerichts und Der Dritte-Option-Beschluss und die Praxis kosmetischer Genitaloperationen an Kindern.

 

Termine

Weitersteiger*innenprogramm der Grünen Jugend
Seminar für Frauen, Inter und Transpersonen
15.-17. Dezember, Berlin