Lizenz: Tauschen Jute gegen Plastik: Landesvorstizender Eike Hallitzky und Kreissprecherin Helga Mandl
Tauschen Jute gegen Plastik: Landesvorstizender Eike Hallitzky und Kreissprecherin Helga Mandl

Stoppt die Plastikflut

Zum Internationalen Küstenreinigungtag waren unsere beiden Landesvorsitzenden an bayerischen Küsten Ufern unterwegs, um sich für eine saubere Natur einzusetzen. „10.000.000 Tonnen Müll landen jedes Jahr im Meer, und auch wenn wir nicht in Küstennähe wohnen, betrifft es uns, denn auch deutsche Flüsse spülen 20.000 Tonnen Müll in die Nordsee – Jahr für Jahr“, sagte Sigi Hagl in Würzburg.

Plastikmüll ist langlebig, eine Plastiktüte braucht 20 Jahre für die Zersetzung, eine Waserflasche 450 Jahre! Und so sammelt sich ein riesiger Müllteppich auf unseren Meeren an: im Norost-Pazifik hat der Müllstrudel mittlerweile die Größe Zenraleuropas angenommen.

Wir müssen erkennen, dass die Folgen unseres Handelns auf uns zurückschlagen. Das gilt für die Destabilisierung der arabischen Welt genauso wie für unser Verhalten, dass zu Klimaüberhitzung und massiven Schädigungen der Umwelt führt.

sagte Eike Hallitzky in Traunstein. Beispiel hierfür sei die zunehmende Vermüllung unserer Seen und Meere mit Plastikmüll. „Von der Hirschauer Bucht im Chiemsee über die Nordsee bis zum Pazifik – Die Probleme des Plastikmülls für unsere Gewässer haben ein gefährliches Ausmaß erreicht!“

Das Beste sei, auf überflüssige Kunststoffe soweit wie möglich zu verzichten. Das gilt für Plastiktüten genauso wie für Körperpflegeprodukte, die Mikroplastik enthalten. Um in Zukunft leichter auf Plastiktüten verzichten zu können, tauschten die Grünen auf dem Traunsteiner Marktplatz eine Plastiktüte gegen eine langlebige Jute-Tüte.

Die PassantInnen nahmen das Angebot gerne an.