Plastik ist Müll

Mikroplastik: Klein und gefährlich

Mikroplastik ist eine Gefahr für Mensch und Umwelt. Mikroskopisch kleine Plastikkügelchen finden sich an vielen Stellen im täglichen Leben. Sie werden z.B. Peelingcremes und Zahnpasta beigemischt und landen nach dem Gebrauch im Abwasser. Bestehende Kläranlagen können das Mikroplastik nicht aussieben, so gelangt es in Flüsse, Seen und Meere. In der Donau gibt es stellenweise mehr Plastikteilchen als Fischlarven, die Ozeane vermüllen immer mehr. Und über den Klärschlamm landen die winzigen Plastikteilchen sogar direkt auf unseren Äckern.

Wir Grüne fordern:

  • Kein Mikroplastik in Kosmetika und Reinigungsmitteln – zunächst im Dialog mit der Wirtschaft, notfalls durch ein Verbot.
  • Geregelte Entsorgung von ungebundenen Mikroplastikpartikeln. Die Forschung zur Abwassertechnik muss verstärkt und ein Förderprogramm für Membran- oder Sandfilter in Kläranlagen aufgelegt werden.
  • Verbot der risikoreichen Plastikchemikalie Bisphenol A
  • Weiterentwicklung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes und ein Wertstoffgesetz, damit Vermeidung und Wiederverwendung tatsächlich durchgesetzt werden.

Eike HallitzkyWir können die Plastikflut eindämmen – mit privatem Handeln und politischen Konzepten.

Eike Hallitzky, Landesvorsitzender

Beispiel Nürnberg: Plastiktütenfreie Kommune

Die Grünen in Nürnberg fordern in einem Stadtratsantrag, die Stadt Nürnberg frei von Plastiktüten zu machen. Durch Information und Werbung sollen die Bürgerinnen und Bürger auf die Umweltfolgen von Plastiktüten aufmerksam gemacht werden. Außerdem soll ein Runder Tisch die Einkaufsgeschäfte ermutigen, ganz auf Plastiktüten zu verzichten und Alternativen anzubieten. Langfristiges Anliegen ist ein verbindliches Reduktionsziel für Plastiktüten in Nürnberg.
Den Antrag im Wortlaut gibt es unter gruene-bayern.de/plastiktuetennuernberg
Du kannst ihn gerne für Deine Gemeinde anpassen und verwenden.

Plastikflyer bestellen

Plastikflyer

In der Landesgeschäftsstelle kann man kostenlos den Plastik-Flyer des Landesverbandes bestellen. Er fasst grüne Forderungen rund um Plastik zusammen und gibt Anregungen für ein plastikreduziertes Leben.

Plastikflyer bestellen

Beiträge

Ein Gesetz für die Tonne

Die Bayerischen Grünen fordern die Staatsregierung auf, bei der Bundesrat-Sitzung am Freitag, 12. Mai den Vermittlungsausschuss anzurufen und das vorliegende Verpackungsgesetz zu stoppen. Dazu erklärt der Landesvorsitzende Eike Hallitzky: Die …

weiterlesen

Plastikfrei schenken

Plastik vermeiden, Müll reduzieren – gerade beim Schenken ein großes Thema. Doch eigentlich ist es ganz einfach, nachhaltig zu schenken und dabei gleich noch eine extra Portion Freude einzupacken. Eike …

weiterlesen

Von Plastikstrudeln und Höllenhunden

Pro Minute werden weltweit über eine Million Plastiktüten konsumiert. Mancherorts werden Bananen erst geschält, um dann in einer Styropor-Schale und in Plastikfolie verpackt verkauft zu werden. Der Kunststoff, der in …

weiterlesen

Plastik-Flyer

In der Landesgeschäftsstelle kann man kostenlos den Plastik-Flyer des Landesverbandes bestellen. Er fasst grüne Forderungen rund um Plastik zusammen und gibt Anregungen für ein plastikreduziertes Leben. PDF-Version des Flyers Bestellung Aus …

weiterlesen

Problemfall Plastiktüte

Für unser Mitgliedermagazin haben wir mit Thomas Fischer, dem Leiter der Kreislaufwirtschaft bei der Deutschen Umwelthilfe e.V. über Plastiktüten und ihre Vermeidung gesprochen. Grüne Bayern: Im März 2013 strandete in Spanien ein …

weiterlesen

Stoppt die Plastikflut

Zum Internationalen Küstenreinigungtag waren unsere beiden Landesvorsitzenden an bayerischen Küsten Ufern unterwegs, um sich für eine saubere Natur einzusetzen. „10.000.000 Tonnen Müll landen jedes Jahr im Meer, und auch wenn wir …

weiterlesen